Artikel und Beiträge 2

Rime, eine offene Geisteshaltung hier und jetzt Von Ani Karma Tsultrim (Ingrid Hupfer-Neu) ---   Die Frage, welche Tradition das Dharma-Tor vertritt, ist nicht ganz leicht zu beantworten. Wir wurden schon mehrmals darauf angesprochen, und so fragte ich Ringu Tulku Rinpoche, was wir darauf...
Was ist die ursprüngliche Bedeutung von Rime? - Die Rimé-Bewegung von Jamgon Kongtrul dem Großen Von Ringu Tulku Rinpoche --- In den 1970er Jahren war ich mit Nachforschungen zur Rimé-Bewegung (Wylie: Ris-Med) beschäftigt. Dadurch bekam ich Gelegenheit zu Treffen und Interviews mit einer...
Frag den Lama: „Alle Traditionen würdigen“ Ein Interview des Mandala Magazins mit Chokyi Nyima Rinpoche ---   Frage: Viele Praktizierende wertschätzen eine nicht-sektiererische Geisteshaltung, wie sie in der Rime-Bewegung vorzufinden ist. Sollten wir diese ebenso praktizieren und mehrere...
Sektierertum überwinden - „Ein offenes Herz“ für alle Traditionsrichtungen Ein Interview mit Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche ---   Im Tibetischen Buddhismusin findet die traditionsübergreifende, liberale Rime-Bewegung immer mehr Anhänger. Vor allem westlich orientierte Lamas wie Dzongsar...
Den Ratschlag des Lehrers in Frage stellen Von S.H. dem XIV. Dalai Lama, Tenzin Gyatso ---   Sie sollten all das tun, was Ihr Lehrer von Ihnen verlangt, selbst wenn Ihnen das merkwürdig vorkommt, ist es nicht so? Falsch. Gemäß seiner Heiligkeit dem Dalai Lama ist jeder Schüler für sich selbst...
Es liegen Welten dazwischen! - Gedanken zur Lehrer-Schüler-Beziehung in der tibetischen und der westlichen Gesellschaft Von S.E. Dagyab Kyabgön Rinpoche ---   In der tibetischen Gesellschaft sind wir gebürtige Buddhisten. Seit der Geburt sind die Tibeter in Berührung mit dem Buddhismus....

Zu den Beiträgen auf dieser Seite:

Integration des Buddhadharma

Nach einem Beitrag zur Bedeutung der traditions-verbindenden Praxis und der Rime-Haltung für den Westen - hier alle buddhistischen Traditionen umfassend, folgt ein Beitrag zu Rime innerhalb der tibetischen Tradition. Dann sprechen bzw. schreiben tibetische Meister aus ihrer Erfahrung  des Lehrens im Westen.

Besondere Buchempfehlungen zum Thema

Dagyab Kyabgön Rinpoche: "Tibetischer Buddhismus im Westen"

Dzongsar Jamyang Khyentse: "Weshalb Sie kein Buddhist sind" - Zitate aus dem Buch siehe Unterseite zum "Blog-Archiv 2".