Prajna-Gruppe

 

Start des neuen Heim-Studiums 

"Prajna - Klare Sicht"

Mitte September 2015

Als Grundlage dient uns das Buch "Acht Schritte zum Glück - Mit Achtsamkeit auf dem Pfad des Buddha" von Bhante Henepola Gunaratana.

Dieser erfahrene Meditations-Meister und Dharmalehrer aus Sri Lanka lebt und lehrt seit Jahrzehnten nicht nur in Asien, sondern auch in USA. Dadurch hat er viele Erfahrungen mit der Übermittlung und Integration des Dharma im Westen sammeln können. Sein Buch spiegelt diese Erfahrungen wieder. Seine Ausführungen zum Edlen Achtfachen Pfad - den direkten Anleitungen des Buddha zum Weg der Befreiung aus Samsara - sind klarer, authentischer Buddhadharma und gleichzeitig zeigen sie uns, wie das Gelernte und Geübte im Alltag umgesetzt und gelebt werden kann.

Wer mehr über diesen weltweit bekannten und geschätzen, inzwischen fast 90-jährigen Meister und sein Wirken im Dharma erfahren möchte, sei auf seine Autobiographie hingewiesen "Reise zur Achtsamkeit - Die Autobiographie des Bhante G."

Siehe auch die deutsche und englische Seite

https://de.wikipedia.org/wiki/Henepola_Gunaratana

https://en.wikipedia.org/wiki/Henepola_Gunaratana

Informationen zum Online-Studium

Anleitung:

Das Studium wird von Ani Karma Tsultrim konzipiert und angeleitet.

 

Teilnahme:

Dieses "Prajna-Projekt" ist ein Dana für die Praktizierenden des Dharma-Tor Sangha. Wenn du interessiert aber noch nicht Mitglied oder im Freundeskreis bist und mitmachen möchtest, kannst du in den Freundeskreis aufgenommen werden.

Dazu schreib eine kurze Nachricht per E-mail an das Dharma-Tor Zentrum. Voraussetzung für eine sinnvolle Zusammenarbeit ist, dass du die Ausrichtung der Praxis im Dharma-Tor anerkennst und für die Zusammenarbeit und die Anleitungen offen bist. Du bekommst dann die Zugangsdaten zum internen Bereich.

 

Methode: 

1. Wir gehen langsam auf folgende Weise durch die Kapitel des Buches: Lesen, kontemplieren, inneres Schauen, ändern und loslassen der Konzepte. Es handelt sich hier also nicht um eine Diskussionsgruppe, in der wir unsere alten Konzepte wälzen, gegenseitig projizieren und dadurch verstärken. Wir wollen vielmehr die Unterweisungen als Katalysator für die Transformation unseres Geistes nutzen.

2. Inhalt und Feedback: In monatlichem Abstand, immer bis zum Uposatha-Neumond, werden die nächsten Seiten für das Studium angegeben, sowie kurze Gedanken, ergänzendes Material und Hinweise für die Arbeit mit dem aktuellen Kapitel. Die Teilnehmer können monatlich ein kurzes Feedback zu ihrem Verständnis in ein/zwei Sätzen geben, auf das Ani-la dann bei Bedarf eingeht. Jederzeit können auch Fragen gestellt werden, kurz und  direkt bezogen auf den Inhalt und die Umsetzung in Praxis und Alltag. Ani-la wird dann wichtige Gedanken (ohne Namen des Absenders) und Fragen in einem Blog zusammenstellen. Es ist sehr wichtig, dass nur ganz kurze wohlüberlegte Beiträge und Fragen geliefert werden. Das fördert die Klarheit der Sicht.

3. Anleitungen, Hinweise, sowie Frage & Antwort sind für die Teilnehmer im "internen Bereich" zugänglich - Siehe Unterseite!